Suchen
  • Eiweiß-Diät

Die 7 häufigsten Fehler beim Abnehmen

Von uns für dich: Team Pumperlgsund

Wir zeigen dir häufige Fehler, die häufig beim Abnehmen gemacht werden.

In diesem Artikel erfährst du:

  • 7 Fehler du beim Abnehmen nicht machen solltest
  • Auf welche Lebensmittel Alternativen du zurückgreifen kannst, ohne Verzicht
  • Mit Link zum Blog zu den 7 Regeln zum Abnehmen

Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen des Artikels.

1. Zu wenig essen

Du willst eine Diät starten? Dann beachte aber folgende Fehler, die häufig beim Abnehmen gemacht werden.

Ein Fehler, der häufig beim Abnehmen gemacht wird, ist zu wenig zu essen. Es heißt so schön: "Wer abnehmen will, muss essen!" Wie bereits in unserem letzten Blogartikel "Abnehmen Basics: Grundumsatz und Kaloriendefizit berechnen" ausführlich beschrieben, sollte man auf keinen Fall zu wenig essen. Der Grundumsatz, also die Energie, die der Körper zum Erhalt aller wichtigen Funktionen benötigt, muss unbedingt gedeckt sein. Es hilft also nicht, verbissen zu hungern. Im schlimmsten Fall schaltet der Körper auf "Sparflamme" und baut Muskelgewebe ab, um daraus die benötigte Energie zu ziehen. 

Das sollte nicht unser Ziel sein. Wir wollen Fettmasse verlieren und unsere Muskelmasse erhalten bzw. aufbauen.

Crash-Diäten funktionieren nicht

5 kg Gewicht in einer Woche verlieren? Das klingt nicht nur unrealistisch, sondern dass ist es auch. Wer vom Abnehmen spricht, will oft Fettmasse verlieren. Bei sog. Crash-Diäten wird dem Köper aber vor allem Wasser entzogen und bei sehr starker Kalorienreduktion sogar Muskelmasse verloren.

Muskelmasse geht verloren

Da man weder Wasser- noch Muskelmasse verlieren will, sollte man langfristig über mehrere Wochen Gewicht verlieren: auch der sog. Jo-Jo-Effekt tritt dann weniger stark ein.

PS: Man sollte nicht vergessen, dass man die ungeliebten Pfunde auch nicht von heute auf morgen zugenommen hat. 

2. Zu wenig Eiweiß essen

Zu wenig Eiweiß essen häufiger Fehler beim Abnehmen

 

Bei einer Diät nur auf gedünstetes Gemüse und Salat zu setzen, macht erstens keinen Spaß und ist zweitens auch nicht gut für dich. Versuche, möglichst viele verschiedene Eiweißquellen in deine Ernährung einzubinden: Magerquark mit Obst zum Frühstück, mittags ein Omelette mit einer Scheibe Eiweißbrot und abends ein gemischter Salat mit Linsen, Kichererbsen und frischem Gemüse. Wer mag, kann auch noch Hähnchenbrust oder mageren Schinken hinzufügen. 

Bei einer Diät ist es äußerst wichtig, genügend Eiweiß zu essen. Damit schützt ihr eure Muskeln und werdet bei jeder Mahlzeit richtig satt. Wer hierbei auf künstliche Proteinpulverchen und Co. verzichten will, kann Eiklar als natürliche Eiweißquelle heranziehen. Das flüssige Eiweiß mit nur 48 kcal pro 100 g ist kohlenhydratarm und fettfrei. Pasteurisiert und salmonellenfrei kann es zum Backen, Shaken und Kochen verwendet werden.

Hier flüssiges Eiweiß bestellen

3. Kalorien trinken

Cola, Säfte und Co.

Viele machen während einer Diät den Fehler, nur darauf zu achten, was sie essen. Doch es lohnt sich, einen Blick auf die Getränke zu nehmen: in Allem außer Wasser, schwarzem Kaffee und ungesüßten Kräutertee verbirgt sich oftmals Zucker. Dadurch nehmen wir unbewusst Kalorien auf , von denen wir nicht satt werden. Daher gilt: Alkohol, Limonaden, Light-Getränke, Schorlen, Säfte und gepresste Obst- Smoothies solltest du während einer Diät meiden. Auch frisch gepresste Säfte sind während einer Diät nicht zu empfehlen, da sie viel Zucker in Form von Fruktose enthalten.

Alkohol

Das geliebte Feierabendbier oder das Glas Rotwein zum Fernsehen: Versuche während deiner Diät darauf zu verzichten bzw. nur am Cheat-Day (wenig) Alkohol zu dir zu nehmen.

Gelegentlich kannst du zu einem alkoholfreien Bier oder zu einer Weinschorle greifen. Aber Vorsicht: Mehr als eine Flasche alkoholfreies Bier oder ein Glas Weinschorle sollte es auch in der Ausnahmesituation nicht sein. Am Cheat-Day hingegen ist alles erlaubt. Auch ein wenig Alkohol. Prost!

Genügend Wasser Trinken

Des Weiteren machen viele den Fehler, während einer Diät zu wenig zu trinken. Vor allem bei Diäten, die vermehrt auf Eiweiß als Energieträger setzen, ist es sehr wichtig, viel zu trinken. Auch Sportler, die besonders viel Eiweiß zu sich nehmen möchten, sollten Folgendes beachten: Eine höhere Proteinzufuhr, als für den Ersatz und Aufbau von Körpergewebe nötig ist, führt dazu, dass vermehrt Aminosäuren zur Energiebereitstellung genutzt werden. Genau bei diesem Prozess entstehen große Mengen an Harnstoff, die über die Nieren verarbeitet und ausgeschieden werden müssen. Um die Organe bei dieser anstrengenden Tätigkeit zu unterstützen, solltest du viel Wasser trinken. Ruhig bis zu drei Liter täglich gut über den Tag verteilt. Ganz besonders an heißen Tagen und an Sporttagen. Auch gut: Tee, schwarzer Kaffee und Gemüse-Smoothies.

 

4. Sich alles verbieten

Wer abnehmen will, macht häufig den Fehler, sich alles zu verbieten. Aber beachte: Wer sich während einer Diät alles verbietet, scheitert oft nach wenigen Wochen und fällt in alte Essgewohnheiten zurück. Versuche, deine Essgewohnheiten langsam, aber stetig zu ändern. Dass heißt zum Beispiel, nicht von heute auf morgen komplett auf Zucker zu verzichten, sondern statt der täglichen halben Tafel Schokolade nur ein Stück zu essen. Denn dadurch, dass man sich nichts verbietet, ist auch die Versuchung und das Verlangen nach Süßem oder Fettigem nicht so groß.

Alternative statt Verzicht

Eine noch bessere Alternative ist es, sich neue, kalorienärmere Snacks und Süßigkeiten zu suchen.

Statt eines zuckerreichen Puddings mal einen Joghurt mit Früchten als Nachtisch oder selbstgemachte Harzer Käse Chips anstelle von fettigen Kartoffelchips. Auf unserer Rezeptseite findest du viele kalorien-,fett- und zuckerärmere Alternativen.

Hier geht es zu den Rezepten.

Die Dessert-Alternative

Eine super Dessert-Alternative mit nur 30 kcal ist der Eiweiß-Fluff. Dieser schmeckt wie das Innere eines Schoko-Kusses und macht papp satt.

Teste doch mal die Fluff-Multi-Box. Alle Zutaten, die du brauchst, sind in der Box enthalten. 

Jetzt Fluff-Multi-Box bestellen.

Die Fluff Box - die 5 häufigsten Fehler beim Abnehmen 

5. Nur Sport machen

Abnehmfehler nur Sport machen

Wer Sport macht, kann sich auch ungesunde Ernährung leisten? So stimmt das leider nicht. Sport hat zwar einen gewissen Einfluss auf den Verbrauch an Energie und somit Kalorien. Dieser Energie-Verbrauch wird allerdings oftmals überschätzt: Sport alleine lässt die Pfunde leider nicht purzeln.

Nur eine Kombination mit einer anpassten Ernährungsweise bringt die erwünschten Erfolge.

6. Ohne Plan abnehmen

"Ach, ich esse einfach etwas weniger". Wer ohne Plan isst, verliert schnell den Überblick. Daher empfehlen wir dir, dir einen Essensplan zu machen. Versuche dir im Klaren zu sein, an welchen Tagen du welche Gerichte zu dir nehmen willst und bereite gegebenenfalls auch dein Essen vor. Porridge, Magerquark mit Obst oder ein gemischter Salat mit Hülsenfrüchte lässt sich abends flott für den nächsten Tag vorbereiten. So bist du auch unterwegs oder bei der Arbeit vorbereitet.

Ein schnelles Mittagessen für das Büro fehlt dir noch? Hier empfehlen wir dir unsere Eiweiß-Pasta: in 2-5 Minuten sind die proteinreichen Nudeln gar. Eine leckere Soße dazu oder als Beilage im Salat und schon ist die Mahlzeit fertig. 

Hier Eiweiß-Pasta entdecken

7. Gewohnheiten nicht ändern

Die Zeit einer Diät solltest du nutzen, dir mehr Ernährungswissen anzueignen und dir neue Gewohnheiten anzueignen, denn wer will sein Leben lang Kalorien zählen? Finde kalorienarme Lebensmittel, die dir schmecken und welche du dauerhaft in deine Ernährung integrierst. Bilde dich mit Büchern, Videos auf Youtube oder anderweitig fort, um deine Ernährungsgewohnheiten dauerhaft zu ändern. Nur so wirst du es auch schaffen, dein Gewicht zu halten.

 

Du willst abnehmen, weißt aber noch nicht wie? Wir geben dir Tipps und Tricks, die dir helfen, erfolgreich abzunehmen.

Befolge die "7 Regeln zum Abnehmen" und die Pfunde werden purzeln!

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.