Suchen
  • Eiweißreiche Ernährung

Fit durch den Sommer: 5 Tipps für den last-minute Beach Body

Von uns für dich: Team Pumperlgsund

Der Sommer steht vor der Tür! Wir zeigen dir 5 Tipps für den last-minute Beach Body

Außerdem erfährst du:

  • Warum du auf Eiweiß setzen solltest
  • Wie du am besten Kalorien einsparst
  • Wie viel Sport nötig ist
Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen des Artikels.

5 Tipps für den last-minute Beach Body

Der Sommer steht vor der Tür und viele bereiten sich für den nächsten Strandurlaub vor. Für alle, die sich noch nicht bereit für die Bikini- und Badehosen-Saison fühlen, haben wir ein paar Tipps gesammelt, wie du dich in wenigen Wochen in Form bringen kannst. Zugegeben: den perfekten Sixpack wirst du damit nicht erreichen, aber auf alle Fälle wirst du dich fit und wohl in deiner Haut fühlen!

Beach Body Tipp 1: Ernähre dich eiweißreich

Dich kurz vor deinem Urlaub in eine 500 kcal Diät zu stürzen, ist abgesehen von der psychischen Belastung nicht wirklich der beste Weg, um abzunehmen. Unser Tipp, für alle Abnehmwilligen: Eiweiß! Denn wer sich eiweißreich ernährt und darauf achtet, weniger Kohlenhydrate zu essen, nimmt automatisch weniger Kalorien zu sich - ohne zu Hungern. In Verbindung mit viel Gemüse ist eine eiweißreiche Kost genau das richtige. 

Viel Eiweiß-wenig Hunger

Hähnchenbrust, Magerquark oder flüssiges Eiweiß: versuche jede Mahlzeit zu einem eiweißreichen Gericht zu machen. Zum Frühstück Magerquark mit Obst, Mittags Omelette und Abends Salat mit magerem, gebratenem Fleisch. Vegetarier können mageren Käse wie z.B. Harzer Käse oder Feta light mit gedünstetem Gemüse oder mit Hülsenfrüchten kombinieren. Diese Mahlzeiten machen satt und versorgen dich mit viel Eiweiß.

[promo]

Beach Body Tipp 2: Reduziere deine Kalorienzufuhr

Hier ein paar Tipps für dich, wie du deine Kalorienzufuhr reduzieren kannst.

Süßigkeiten reduzieren - dazu gehört auch Obst!

Versuche, in den Wochen vor deinem Urlaub so gut es geht auf Süßigkeiten und Snacks zu verzichten bzw. ersetze diese durch gesunde Alternativen wie z.B. selbstgemachtes Eis, den Eiweiß-Fluff oder selbstgemachte Chips

Auch bei Obst solltest du nur auf die zuckerarmen Sorten wie Beeren oder  Wassermelone zurückgreifen. Hilfe bietet hier der Artikel "Zuckerarme Obstsorten".

Viel Gemüse

Für deinen Beach Body hilft es, dich mit kalorienarmen Gemüse satt zu essen. Denn durch viel Volumen im Magen werden wir schneller satt. Zusammen mit Eiweißquellen liefert Gemüse die ideale Nährstoffkombi aus Vitaminen und Mineralstoffen. 

eiweißreiche Ernährung für deinen Beach Body

Vollkorn statt Weißmehl

Anstatt völlig auf Kohlenhydrate zu verzichten, versuche möglichst die Vollkorn-Variante bei Brot, Nudeln und Co. zu wählen. Diese sättigen dich länger, da der Blutzuckerspiegel beim Verzehr langsamer ansteigt. 

Inspirierende Rezepte findest du dafür in unserer Rezeptdatenbank:

Zu den Rezepten

Beach Body Tipp 3: Trinke ausreichend Wasser

Vor allem im Sommer solltest du darauf achten, lieber etwas zu viel als zu wenig zu trinken. Bei der Getränke-Auswahl gilt:

Viel Wasser

Durch ausreichend Wasser versorgst du deinen Körper mit lebenswichtiger Flüssigkeit. Versuche 2-3 Liter Wasser täglich zu trinken. Wenn du sehr viel Sport treibst bzw. es draußen sehr heiß ist, darf es sogar noch mehr sein. 

Keine Säfte

Säfte enthalten sehr viel Zucker. Falls du nicht darauf verzichten kannst, mische dir sehr dünne Schorlen.

Kein Alkohol

Für den perfekten Beach Body gilt: so gut es geht auf Alkohol verzichten. Wenn du dennoch etwas trinken möchtest, wähle eine Weinschorle (mit Wasser gemischt) oder ein Glas Bier. Cocktails etc. enthalten sehr viel Zucker und sind richtige Kalorienbomben!

Beach Body Tipp 4: Bewegung und Sport 

Bewegung und Sport für deinen Beach Body

Ohne mehr Bewegung und Sport wirst du es kaum schaffen, kurz vor dem Urlaub noch abzunehmen. Suche dir am besten einenTrainingspartner, um motiviert in deine Trainingseinheiten zu starten. 

Wir empfehlen dir, mindestens 3 mal wöchentlich Sport zu treiben. Wichtig ist dazu, Ausdauer und Kraftsport zu kombinieren bzw. abzuwechseln. 

Für alle, die nicht viel Zeit haben, eignen sich vor allem HIIT Trainings, ein intensives Intervall-Training, bei dem oft schon 20 min. Training reichen. Auf Youtube gibt es zahlreiche Videos mit guten Anleitungen dafür.

Vorteil im Sommer: Freibäder haben geöffnet - und Schwimmen ist eine tolle Sportart, um den gesamten Körper fit zu machen.

Du willst noch mehr zum Thema Sport und Diät erfahren? Dann lese dir den Artikel "Kalorienverbrauch Sport" durch! 

Beach Body Tipp 5: Für den Beachbody auch im Urlaub aktiv sein

Auch während des Urlaubs kann noch am Beach-Body gefeilt werden. Lange Spaziergänge, Schwimmen im Meer oder im Pool oder andere Outdoor-Aktivitäten machen nicht nur Spaß, sondern verbrennen auch eine Menge Kalorien. Wie wäre es beispielsweise mit Federball am Strand?

Verschiedene Anbieter verleihen übrigens auch in Urlaubsregionen Räder oder Stand-Up-Paddle-Boards. Einfach mal ausprobieren!

 

 

All die Mühe lohnt sich allerdings nur, wenn auch nach dem Urlaub weiterhin auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung geachtet und weiterhin Sport getrieben wird. Damit tust du nicht nur deinem Körper etwas Gutes, sondern auch deinem Geist. Sport zu treiben hält fit und vital - und das am besten zu jeder Jahreszeit.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.