Suchen
  • Eiweiß-Diät

Abnehmen Basics: Wie fotografiere ich mich richtig?

Von mir für dich: Marina Eckmeier

Du willst deinen Abnehmerfolg dokumentieren? Wir geben dir Tipps wie du dich am besten fotografierst, um deine verlorenen Kilos bildlich festzuhalten.

Du willst deinen Abnehmerfolg dokumentieren? Wir geben dir Tipps wie du dich am besten fotografierst, um deine verlorenen Kilos bildlich festzuhalten.

Grundsätzliches zum Fotografieren

  • Die Fotos sind für DICH
  • Du musst diese nicht teilen oder veröffentlichen, wenn du nicht möchtest
  • Unsere Erfahrung zeigt, dass man sich zwar zum Start ungern fotografiert, dies zum Ende stark bereut
  • Daher empfehlen wir dir: mache die Fotos trotzdem für dich als Motivation

Prinzip

  • Fotografiere dich wöchentlich
  • Möglichst zur gleichen Tageszeit
  • Möglichst am gleichen Ort
  • Möglichst identische Lichtverhältnisse
  • Möglichst in der gleichen Kleidung
  • Möglichst die gleichen Aufnahmewinkel
  • Möglichst einheitlich: entweder selbst (Selfie), mit Selbstauslöser oder von jemand anderen fotografieren lassen

die Abnehmerfolge fotografieren

Richtige Kleidung

  • Auf allen Fotos möglichst die gleiche Kleidung tragen
    • Männer: wie Jan auf Seite 12 im Buch
      • Jeans (oder enge Short)
      • oberkörperfrei (an Bundweite lässt sich Fortschritt feststellen)
    • Frauen: wie Sonja auf Seite 13 im Buch
      • enger Sport-BH, Wichtig: Taille & Bauch sollen frei liegen
      • Short: eng, Oberschenkel sollen frei liegen
  • Unsere Empfehlung: keine Fotos in Unterwäsche. Diese können schnell "cheesy" wirken

Richtige Haltung

  • Hüftbreit stehen
    • Wichtig: Füße nicht zu weit auseinander und nicht zu nah aneinander
    • Füße ca. 15 cm auseinander
  • Aufrecht stehen: stell dir vor, jemand zieht dich an einem Faden nach oben
  • Blick geradeaus
  • Brust raus, aber kein Hohlkreuz

Das richtige Licht

  • Heller Raum: am besten morgens oder tagsüber
  • Profi-Tipp: zusätzliche Lichtquelle wie z.B. Schreibtischlampe, eine Stehlampe oder ein Baustrahler:
    • Hinter der Kamera
    • Lichtkegel strahlt dich diagonal von vorne an
    • Grund: die Konturen deines Körpers bekommst du so ideal aufs Foto

Der richtige Hintergrund

  • Vor einer weißen Wand oder einer hellen gleichmäßigen Fläche
  • Wichtig: keine weiteren Gegenstände/Elemente im Hintergrund

Die richtigen Aufnahmen/Bildausschnitte

  • Ganzkörperportrait frontal
    • Smartphone mit Selbstauslöser-Funktion etwa 3-4 Meter von dir entfernt auf Höhe deines Bauchnabels positionieren
    • Stelle dich frontal zur Kamera, beide Beine hüftbreit
    • Achte auf die oben beschriebene Haltung
  • Ganzkörperportrait von hinten
    • Verwende das gleiche Setting wie bei dem frontalen Portrait
    • Drehe dich diesmal mit dem Rücken zur Kamera
  • Gesicht frontal
    • Kamera-Linse befindet sich auf Höhe deiner Nasenspitze
    • Dein Gesicht sollte fast das ganze Bild füllen
  • Kopf seitlich
    • Kamera-Linse befindet sich auf Höhe deines Ohrs
  • Bauch im Fokus
    • Stelle dich aufrecht frontal hin
    • Nimm dein Handy im Selfie-Modus (Querformat) in beide Hände und richte es vor dich in Höhe deines Bauchnabels

 

Die Abnehmerfolge von unseren Teilnehmern und weitere Tipps und Tricks zum Abnehmen findest du in unserem Buch "Das gesunde Abnehmkonzept":

 

Hier Das Gesunde Abnehmkonzept bestellen

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar