Entdecke Rezepte zum Abnehmen

Gesunde Ernährung

Gesunde Fitness

Gesund Abnehmen

Limitierter Vorrat: Das neue Glutenfreie Brot!

Leckeres Eis selber machen - ganz einfach ohne Eismaschine

Vom Eis-Fluff wirst du nicht genug bekommen können. Kein Problem, denn diesen Sommer kannst du dir jeden Tag mit gutem Gewissen kalorienarmes Eis gönnen: Ab 33 Kalorien pro Kugel, 1-3 Gramm Zucker pro Portion und kaum Fett - unser Low Carb Eis kann sich sehen lassen. Wie der Eis-Fluff auch ohne Fett so cremig wird? Wir zeigen dir, wie du einfach Eis Fluff selber machen kannst!

Kokoseis 

Das Geheimnis der Cremigkeit im Eis-Fluff

Der Eis-Fluff unterscheidet sich vom Eiweiß-Fluff stärker als sich vermuten lässt. Starten wir mit dem Offensichtlichen. Der Eis-Fluff schmeckt wie Eis und nicht wie ein gefrorener Schoko-Kuss. Verantwortlich dafür ist eine zusätzliche Zutat, die wir „Eismacher“ nennen.

Der Eismacher: der König der Cremigkeit

Der Eismacher besteht aus Inulin, welches aus der Chicorée- Wurzel gewonnen wird und zu den pflanzlichen Ballaststoffen gehört. Charakteristisch für Inulin ist, dass fettarme Speisen im gefrorenen Zustand cremig-zart bleiben. Für den Eis-Fluff bedeutet das eine cremige Konsistenz ohne Eiskristalle, die einem Milcheis ähnelt. Das Resultat ist ein kalorienarmes Eis, das kein Milcheiweiß enthält, laktosefrei und glutenfrei ist und nur aus natürlichen Zutaten besteht.

Eismacher_Eis-Fluff

Eis ohne Eismachine: Das geht!

Der Vorteil, es schmeckt nicht wie ein Sorbet-Eis, sondern ähnelt geschmacklich einem Speiseeis aus Milch. Zu guter Letzt benötigt man keine Eismaschine, sondern lediglich einen Handrührer, einen Thermomix, eine Küchenmaschine oder einen Stabmixer mit Schneebesenaufsatz, ein Gefäß mit Deckel und ein 3-Sterne-Eisfach eines handelsüblichen Tiefkühlers.

50% weniger Kalorien

Denn eine Kugel Eis-Fluff in der Basis-Variante hat nur 33 kcal und somit circa 50 % weniger als eine herkömmliche Kugel Schoko-Eis.

 

Los geht's: Die Zutaten für den Eis-Fluff

Für 1 Portion Eis-Fluff: 

Flüssiges Eiweiß 40 g
Eismacher 1 TL (3 g)
Biosüße 1 EL (15 g)
Tapioka-Sirup

2-3 EL (25 g)


+ Je nach gewünschtem Geschmack: 

2 TL Kakao (4 g), 0,5 TL Zimt (1 g), 1 EL Kokosraspel (10 g) oder 1-2 TL Fruchtpulver (2-4g), 2 TL (10 g) Mandelmus, 3 Tropfen Vanille-Aroma pro Fluff.

Wichtig: EinPortion Eis-Fluff gelingt nur mit dem Hand-/ Stabmixer. Ab zwei Portionen kannst du auch eine Küchenmaschine oder den Thermomix verwenden. Sie ist unser Favorit, denn damit gelingt die Konsistenz am besten, schnellsten und bequemsten.

Pumperlgsund Rezept Eis-Fluff

So geht's:

1. Eischnee: Flüssiges Eiweiß vor Gebrauch kurz schütteln. Eiweiß, eine Prise Salz und ggf. einen Spritzer Zitronensaft in einer hohen, schmalen Schüssel schaumig schlagen.

2. Eiscreme-Konsistenz: Sobald das Eiweiß schaumig ist (nach ca. 30 Sek.), Eismacher dazugeben und weiter schlagen.

3. Süßen: Nach weiteren 30 Sek. schlagen Biosüße einrieseln lassen und auf höchster Stufe weiter schlagen. Falls du ein Handrührgerät / Stabmixer verwendest ist wichtig, dass du die Rührstäbe die ganze Zeit (von Schritt 1 bis 3!) im Eiweiß bewegst.

4. Steif rühren: Wenn der Eischnee schaumig-cremig wird (nach ca. einer Minute) Rührgerät kurz stoppen und Tapioka-Sirup einfließen lassen. Dann für weitere zwei bis drei Minuten auf höchster Stufe schlagen.

5. Geschmack unterheben: Wenn der Eischnee schön fest ist, mit einem Teigschaber vorsichtig den Geschmack deiner Wahl unterheben, bitte NICHT rühren! Beim Vanille-Aroma brauchst du weniger vorsichtig zu sein, da es kein Fett enthält und somit der Eischnee nicht zerfallen kann.

Eis-Fluff_Pumperlgsund_Icon_Gefriertruhe

6. Einfrieren: Den Eis-Fluff in eine Frischhaltedose füllen, mit dem Deckel fest verschließen und für mind. 5-6 Stunden in den Gefrierschrank stellen. Als Eiskugeln servieren. Fertig!


Beachte beim Tiefkühlen:

  • Am besten gelingt der Eis-Fluff in einem Tiefkühlfach mit mind. 3 Sternen.
  • Iss den Eis-Fluff nach spätestens 4 Tagen in der Gefriertruhe, damit er seine cremige Konsistenz behält!
  • Verschließe den Eis-Fluff in einer Gefrierdose mit festem Deckel

Lust auf noch mehr Eis-Kreationen? 

Hier findest du weitere leckere Eis-Fluff Rezepte wie Mandel-Meersalz, Banana-Split, Eis-Kaffee und Kokoseis auf Ananas.

    Die 3 goldenen Tipps

    1. Das richtige Equipment: 
      Schüssel und Rührstäbe bzw. Schneebesen müssen fettfrei und trocken sein. Verwende bitte unbedingt eine hohe, schmale Schüssel! In einer Metall- oder Glasschüssel klappt es besser als in einer Plastikschüssel. 

    2. Die perfekte Vorbereitung:
      Die Eiweiß-Flasche vor Gebrauch leicht schütteln, damit sich die Aminosäuren verteilen. Wenn du vor dem Schlagen eine Prise Salz und einen Spritzer Zitronensaft-Konzentrat hinzufügst, verbessert die Säure die Aufschlagfähigkeit.

    3. Die cremige Konsistenz
      Das A und O für eine cremige Konsistenz des Eis-Fluffs ist, dass beim Schlagen Luft unter den Eischnee gehoben wird. 
      Wichtig: Falls du ein Handrührgerät benutzt, 
      solltest du mit dem Gerät die ganze Zeit (!) in großzügigen Bewegungen im Eischnee rühren, damit Luft untergehoben wird. Je mehr du das Gerät bewegst, desto steifer wird der Eischnee.

    Der Löffel-Check:Vor dem Einfrieren sollte der Fluff schön fest sein und von einem umgedrehten Löffel nicht runter fallen. Wenn der Test gelingt, kannst du dir sicher sein, dass die Eis-Konsistenz nach der Gefrierzeit gelungen ist.

    Jetzt bist du dran ! Ab in die Küche, einmal fleißig fluffen und später genießen - so viel du willst. Hier geht's zu unseren Eis-Boxen.